Überblick über Silbentrennung

(nach den neuen Regeln)

Silbe: Jeder Vokal ist Kern einer eigenen (Sprech-)Silbe. Dabei zählen allerdings die Diphtonge (eu, au, ei) und die Umlaute (ä, ü, ö) als einzelne Vokale.)

Grundregel: Der letzte Konsonant gehört zur neuen Silbe. Dabei zählen Konsonantengruppen, die einen einzigen Laut bezeichnen, als ein Konsonant: ch, sch, ck. Vorsilben sind Silben, d.h. die nachfolgende Silbe kann auch mit einem Vokal beginnen. Endungen sind keine Silben, zu den (Sprech-)Silben gehört oft ein Konsonant des Wortstammes. Wortzusammensetzungen werden an den Trennstellen der einzelnen Wörter getrennt.

Unschöne, aber "richtige" Worttrennungen (zum Schmunzeln):

Eine bekannte Falschtrennung sind die Für Computer gibt es hervorragende Silbentrennungs-Programme, die mit einer Mischung aus obigen Regeln und Wortlisten arbeiten. (Je größer die Wortlisten, desto langsamer das Programm; je kleiner die Wortlisten, desto fehlerhafter das Programm.) Der schönste Fehler, den ich in einer Zeitung entdeckt habe, folgt:

zurück